Welche Gaming Tastatur soll es sein?

Gaming Tastaturen gibt es nicht nur in den verschiedensten Preisklassen. Auch die Technik, die dahinter steht, ist bei den Gaming Tastaturen unterschiedlich. So gibt es die Gaming Tastatur mit der Rubberdome Technik. Daneben existiert aber auch die mechanische Gaming Tastatur. Die Unterschiede beider Tastaturarten sind dabei nicht nur in ihrem Aufbau zu finden, sondern vor allem auch im Preis. Aber was genau ist die Rubberdome Technik und wie funktioniert eine mechanische Gaming Tastatur?

Die Rubberdome Technik bei der Gaming Tastatur

Tastaturen mit Rubberdome Technik hat wahrscheinlich jeder zumindest einmal benutzt. Denn diese Tastaturtechnik wurde früher sehr oft in den Tastaturen verbaut. Und auch Gaming Tastaturen haben die Rubberdome Technik immer als Ausstattung gehabt. Zudem findet man diese Technik sogar heute noch in sehr vielen Tastaturen und damit auch noch oft in der Gaming Tastatur. Aber was verbirgt sich überhaupt hinter dieser Tastaturtechnik?
Bei der Rubberdome Technik wird bei jedem Tastenanschlag eine Erhebung aus Gummi herunter gedrückt, damit der Tastenanschlag auch registriert werden kann. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass die Registrierung des Tastenanschlags auch nur dann erfolgt, wenn die Taste ganz gedrückt wurde und nicht nur etwas „angetippt“ wurde. Der Nachteil bei der Rubberdome Technik liegt dabei insbesondere darin, dass ein höherer Kraftaufwand benötigt wird, um zu tippen. Für gelegentliche Gamer und auch für alle Menschen, die auch nur gelegentlich etwas am PC schreiben, ist diese Tastaturtechnik nicht wirklich von Nachteil. Schließlich merkt man den Mehraufwand in der Kraft nur dann, wenn man die Tastatur auch stark beansprucht und über mehrere Stunden täglich nutzt. Eine Gaming Tastatur mit der Rubberdome Technik ist also für Freizeitspieler durchaus gut geeignet.

Die mechanische Gaming Tastatur

Für professionelle Spieler oder aber für sehr passionierte Freizeitspieler ist die Rubberdome Technik nicht gut geeignet. Hier empfiehlt es sich, eine Gaming Tastatur mit einem mechanischen Anschlag zu benutzen. Denn bei der mechanischen Tastatur benötigt man weitaus weniger Kraft, um den Tastenanschlag auszulösen. Dennoch bekommt man immer ein eindeutiges „Feedback“ darüber, dass man die Taste gedrückt und ausgelöst hat. Besonders durch den deutlich geringeren Kraftaufwand werden mechanische Gaming Tastaturen immer beliebter. Aber sie bieten noch weitere Vorteile, allerdings auch Nachteile.

Die Vor- und Nachteile der mechanischen Gaming Tastatur

Die mechanische Gaming Tastatur hat, wie bereits erwähnt, den Vorteil, dass man nur wenig Kraft aufwenden muss, um die Tasten auszulösen. Zudem hat eine Gaming Tastatur mit dieser Technik aber auch den Vorteil, dass man so besonders präzise arbeiten beziehungsweise tippen kann. Und auch bei der Langlebigkeit ist die mechanische Gaming Tastatur im Vorteil, da sie im Gegensatz zur Rubberdome Technik keine Abnutzungen am Gummi des Tastenanschlags bekommen kann. Dadurch arbeitet sie länger gut. Jedoch sind mechanische Gaming Tastaturen in der Regel teurer und auch der Tastenanschlag ist lauter als bei der Rubberdome Technik.