Zusatzfunktionen und -ausstattungen bei der Gaming Tastatur

Wie so viele Dinge des Lebens haben auch Gaming Tastaturen oftmals Zusatzfunktionen und zusätzliche Ausstattungsmerkmale, die man bei den 08/15 Modellen nicht findet. Denn auch bei den Gaming Tastaturen gibt es große Unterschiede. Was ist also alles bei den Gaming Tastaturen möglich und was davon braucht man wirklich?

Für jeden Gamer eine passende Ausstattung

Jeder Gamer ist anders. Und jeder Gamer stellt auch verschiedene Ansprüche an die Gaming Tastatur. Während viele Gelegenheitsspieler mit dem normalen Standard der Gaming Tastatur gut auskommen und nicht wirklich Extras benötigen, gibt es auch die richtig ambitionierten Gamer, für die nur Gaming Tastaturen infrage kommen, die möglichst jede Zusatzfunktion und -ausstattung besitzen, die es auf dem Markt gibt. Natürlich sind die Gaming Tastaturen mit jedem Schnickschnack auch meist dementsprechend kostspielig, aber einige Merkmale dieser Tastaturen lohnen sich wirklich auch für den „Normalspieler“. Was ist eine Gaming Tastatur?

Mit oder ohne Kabel

Gaming Tastaturen gibt es genauso wie die normalen Tastaturen wireless der kabelgebunden. Aber welche Art braucht man als Gamer wirklich und wo liegen die Vorteile oder Nachteile der kabelgebundenen und kabellosen Gaming Tastatur? Kabelgebundene Gaming Tastaturen gehören eigentlich zum Standard. Denn man sollte nicht vergessen, dass über das Kabel auch der Strom, also die Energie für die Tastatur fließt. Gerade beim Gaming ist das ein wichtiger Aspekt. Denn man spielt meist ja nicht nur eine Stunde, sondern wesentlich länger und vor allem mit einem hohen Energieverbrauch an der Tastatur. Schließlich benötigt jeder Tastenanschlag auch Strom zur Weiterleitung an den PC. Und beim Gaming von MMOGs beispielsweise braucht man sehr viele Tastenanschläge. Eine Tastatur über Bluetooth oder Funk ist zwar bequemer und kann dann auch einmal ohne Probleme auf den Oberschenkeln „geparkt“ werden. Doch der hohe Energiebedarf würde dafür sorgen, dass man die Gaming Tastatur öfter ans Stromnetz zum Aufladen angeschlossen werden müssten oder, was noch viel bedenklicher ist, oft einen Batteriewechsel bräuchten. Letztere ist nicht nur für die Umwelt schädlich, sondern insbesondere auch für das eigene Budget. Kabelgebundene Gaming Tastaturen sind daher regelmäßig die bessere Alternative zur wireless Tastatur.

Anschlüsse an der Tastatur

Einige Gaming Tastaturen haben zusätzliche Anschlussmöglichkeiten wie zum Beispiel Anschlüsse für das Mikrofon oder Kopfhörer oder aber Anschlüsse für USB. Solche Anschlüsse bieten durchaus Vorteile. So kann man besonders Headsets mit kürzerem Kabel einfach beim Gaming nutzen, wenn man diese direkt an der Tastatur anschließt und nicht am Rechner. Des Weiteren bieten USB-Anschlüsse den Vorteil, dass USB-Sticks, externe Festplatte oder ähnliche Speichermedien einfach und schnell während eines Spiels angeschlossen werden können. Und auch Controller lassen sich so oftmals gut an der Tastatur anschließen. Insgesamt gesehen sind solche Anschlussmöglichkeiten an einer Gaming Tastatur sinnvoll, um einen Kabelsalat zu vermeiden und immer alles schnell griffbereit zu haben.

Tastatur bei Wikipedia